Loading...
Informatikkaufleute2018-12-13T12:24:50+00:00

INFORMATIKKAUFMANN/-FRAU

Die Experten für die „Schnittstelle“ zwischen den Bedürfnissen der
kaufmännischen Abteilungen und den Unterstützungsmöglichkeiten durch IT-Systeme und Software.

Was macht eigentlich ein/e Informatikkaufmann/-frau?

Die Personalabteilung benötigt ein neues Karriere-Portal. Die Einführung der neuen Generation von Office-Produkten steht bevor. Für die Auftragsabwicklung in der Kfz-Werkstatt ist eine neue Software erforderlich.

Der Informatikkaufmann ist Experte für die „Schnittstelle“ zwischen den Bedürfnissen der kaufmännischen Abteilungen einerseits und den Unterstützungsmöglichkeiten durch IT-Systeme und Software andererseits. Er kennt die kaufmännischen Prozesse wie z.B. Einkauf, Buchhaltung und Vertrieb und ist in Sachen „IT“ kontinuierlich auf dem neuesten Stand.

Die Auszubildenden zum Informatikkaufmann arbeiten oft mit Kollegen aus anderen Abteilungen zusammen. Ihnen stehen moderne Datenverarbeitungs- und Bürokommunikationssysteme zur Verfügung.

Was passiert während der Ausbildung?

Die Auszubildenden zum Informatikkaufmann arbeiten oft mit Kollegen aus anderen Abteilungen zusammen. Ihnen stehen moderne Datenverarbeitungs- und Bürokommunikationssysteme zur Verfügung.

Zu deinen Tätigkeiten gehören:

  • die Pflege von Anwenderprogrammen
  • die Suche, Entwicklung und Einführung von Softwarelösungen für technische und kaufmännische Bereiche
  • die Einschätzung von Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit von Softwarelösungen

Die Auszubildenden zum Informatikkaufmann besuchen einmal pro Woche das Robert-Bosch-Berufskolleg. Zu den Unterrichtsinhalten zählen berufsbezogene Kenntnisse, z.B. in den Bereichen Anwendungsentwicklung, Informations- und Telekommunikationssysteme, Rechnungswesen, Wirtschaft und Sozialkunde sowie Englisch.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre, Voraussetzung ist der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife).

Die Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK). Bei entsprechender Eignung besteht die Möglichkeit, die Ausbildungszeit um ein halbes Jahr zu verkürzen.

Die Ausbildung im Überblick

Tätigkeiten Auswahl, Entwicklung und Pflege von IT-Systemen und Softwarelösungen unter Berücksichtigung der betrieblichen Anforderungen der jeweilgen Fachbereiche
Voraussetzungen Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)
Ausbildungsdauer 3 Jahre